Scheibennutfräser

Nut und Feder müssen exakt zusammenpassen, nur so entsteht eine perfekte Verbindung. Wenn Sie bei RUWI Scheibennutfräser kaufen, können Sie sich auf optimale Ergebnisse verlassen.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Kaufberatung – Scheibennutfräser

Um gerade oder geschwungene Teile zusammenzufügen, werden oft Nut und Feder Verbindungen hergestellt. Der Kauf eines Scheibennutfräsers ist für dieses Projekt das richtige Werkzeug, denn mit diesem Fräser-Typ können Sie mühelos solche Verbindungen mit der Oberfräse, der RUWI Tischfräse bzw. CNC Maschine herstellen.

Inhaltsverzeichnis

Scheibennutfräser für die Oberfräse kaufen

Um sich für den richtigen Fräskopf entscheiden zu können, sollte man sich vor dem Kauf eines Scheibennutfräsers darüber informieren, wie man richtig damit arbeitet und wofür er genau geeignet ist. Gern geben wir Ihnen auf dieser Seite die wichtigsten Informationen und technischen Daten mit an die Hand.

Aber auch in puncto Service ist RUWI ein hervorragender Partner. Bei uns erwarten Sie zahlreiche Vorteile wie kurze Versandzeiten, eine persönliche Beratung und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis für Werkzeug in Top-Qualität.

Was ist ein Scheibennutfräser und wofür wird er eingesetzt?

Scheibennutfräser für Oberfräsen sind, wie oben bereits beschrieben, die richtigen Fräsköpfe, um Nut und Feder sauber fräsen zu können, damit zwei Werkstücke eine saubere Verbindung eingehen können. So können Schlitz und Zapfen auch in sehr schmales Holz gefräst werden, um beispielsweise bei Möbeln eine Aufnahme herstellen zu können, die ein weiteres Werkstück stabil an Ort und Stelle hält wie zum Beispiel für…

– eine Schrankrückwand
– einen Schubkastenboden
– Füllungen in Türrahmen.

Wer Scheibennutfräser kaufen möchte, kann sie für die Bearbeitung von weichem Holz, hartem Holz und Holzverbundstoffen einsetzen. Meist sind Scheibennutfräser mit Kugellager auch darauf abgestimmt, Nuten für Lamellos zu fräsen, daher werden sie auch häufig Lamellofräser genannt.

Arbeits- und Funktionsweise

Wie arbeitet man mit einem Scheibennut- bzw. Lamellofräser?

Beim Fräsen mit einem Scheibennutfräser wird das gerade oder auch geschwungene Werkstück am Anlaufkugellager entlanggeführt – denn dank des Kugellagers können Sie das Holz ohne Seitenführung direkt am Holz ansetzen und fräsen.

Nuttiefe:

Der Durchmesser des Anlaufkugellagers bestimmt die Nuttiefe und somit auch die Größe des Flachdübels. Wenn Sie einen RUWI Scheibennutfräser kaufen, steht Ihnen ein Fräser mit 49 mm langem Schaft und 8 mm Durchmesser zur Verfügung. Das Werkzeug hat zwei Hartmetall-Schneiden (HM) mit einer Breite von 4 mm. Diese Nutbreite ist abgestimmt auf gängige Flachdübel (oder auch Formfedern, Lamellos, etc.). Um die passende Nuttiefe zu erhalten, kann oben die Mutter gelöst und das Kugellager getauscht werden.

Tipp: Es sind drei Kugellager im Set enthalten mit 15, 19 und 23 mm Durchmesser. Diese sind auf den Fräserdurchmesser abgestimmt – so erhält man je nach Kugellager die richtige Nuttiefe für Formfedern in den Größen 0, 10, und 20.

Scheibennutfräser: Anwendungsbereiche

Für diese drei Einsatzgebiete ist der Kauf eines Scheibennutfräsers mit Anlaufring die richtige Entscheidung:

Weichholz

Bei Weichholz wird der Scheibennutfräser meist zum Herstellen von Nuten, Schlitzen und Zapfen verwendet.

Hartholz

Nuten, Schlitze, Zapfen – das ist auch bei hartem Holz der Hauptanwendungsbereich von Scheibennutfräsern.

Beschichtete Platte

Bei Holzwerkstoffen und beschichteten Platten kommen Scheibennut- oder Lamellofräser meist zum Fräsen von Nuten für Flachdübel zum Einsatz.

Diese Fräser könnten Sie auch interessieren

Abrundfräser
Bündigfräser
Fasenfräser

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns doch einfach, wenn es noch Erklärungsbedarf gibt, bevor Sie einen Scheibennutfräser kaufen. Unser Team hilft Ihnen gern!

+49 07402 8414

Telefonisch erreichbar
Mo-Fr. 8:00 – 17:00 Uhr

RUWI GmbH
Alte Kirchstr. 1
78737 Fluorn-Winzeln

E-Mail: info@ruwi.de